Erfahrungsaustausch der FSJ-Paten

Regelmäßig treffen sich die FSJ-Verantwortlichen der Einrichtungen, um sich über ihre Arbeit auszutauschen und Konzepte weiterzuentwickeln
02.12.2011

Waldbreitbach. Welche Bedeutung hat das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) im Kontext der aktuellen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen? – Dies war nur eines der Themen, mit denen sich die FSJ-Verantwortlichen der Einrichtungen der Marienhaus GmbH Anfang November im Franziskushaus auf dem Waldbreitbacher Klosterberg beschäftigten. Mindestens einmal im Jahr – jeweils in Waldbreitbach und in Neunkirchen – treffen sich die FSJ-Patinnen und -Paten, die direkten Ansprechpartner der FSJler, sowie Vertreter der Einrichtungsleitungen, um gemeinsam Erfahrungen auszutauschen, sich fortzubilden und ihre bisherige Arbeit zu evaluieren. „Diese Treffen helfen uns dabei, uns als FSJ-Anbieter weiterzuentwickeln und für die jungen Menschen interessant zu bleiben“, erläuterte Dr. Uwe Lautz, der seit Mitte 2011 die Stabsstelle Freiwilligendienste leitet und damit in der Marienhaus GmbH sowohl für das Freiwillige Soziale Jahr als auch für den Bundesfreiwilligendienst verantwortlich ist.

So erhielten die Teilnehmer auf ihren diesjährigen Treffen unter anderem Informationen zum Konzept der Marienhaus GmbH als FSJ-Bildungsträger, diskutierten über die pädagogische Betreuung der FSJ-Teilnehmer sowie über ihre fachgerechte Anleitung und Begleitung im Arbeitsalltag. Hier machen die Einrichtungen mit ihren FSJlern ganz unterschiedliche Erfahrungen. Für einige junge Menschen ist es schwierig, sich mit ihren bisherigen Erfahrungen als Schüler in einen Arbeitalltag zu integrieren; „andere gehen mit so viel Eifer an ihre neue Aufgabe, dass wir darauf achten müssen, dass sie sich ihre Pausen- und auch Urlaubszeiten rechtzeitig nehmen“, berichtete Angelika Muß, die stellvertretende Pflegedienstleiterin des Marienhaus Klinikums St. Antonius Waldbreitbach, von ihren Erfahrungen.

Freiwilligendienste

Hast du Fragen? Dann melde dich bei uns unter 06821 363 2570 oder per Mail:

info.freiwilligendienste(at)marienhaus.de

Montag - Donnerstag 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr